Archiv der Kategorie: Bücher

Frühling – Das Wimmelbuch

(Werbung und Rezession, selbst gekauft)

Die ersten Frühblüher strecken ihre Nase aus der Erde. Auch die Tage werden wieder länger. Die letzten Wochen lassen erahnen, dass der Frühling nun ganz langsam kommt. Aus diesem Grund möchte ich euch heute das „Frühlings-Wimmelbuch“ vorstellen. Vielleicht könnt ihr euch noch an den Herbst in Wimmlingen erinnern. https://waldfeeundbergzwerg.de/2017/10/21/herbst-das-wimmelbuch/

Weiterlesen

Fabers Schatz

(Werbung und Rezension)

Heute möchte ich Euch ein Bilderbuch von Cornelia Funke (Text) und Susanne Göhlich (Bilder) vorstellen. Von Cornelia Funke lass ich bisher die Tintenherz Triologie. Ich war damals einfach nur begeistert und habe sie verschlungen. Als ich von diesem Kinderbuch hörte, dachte ich es sollte in unserem Kinderbücherschrank mit aufgenommen werden.

Weiterlesen

Ritter Rost: Im Fabelwesenwald mit CD

(Werbung und Rezension)

Auch im Fabelwesenwald wird es Herbst und das Burgfräulein Bö möchte Trompetenpilze sammeln. Mit dem Drachen Koks und Ritter Rost macht sie sich auf den Weg. Plötzlich verläuft sich der Ritter. Nun müssen Fräulein Bö und Drache Koks nach ihm suchen. Auf der Suche im Fabelwesenwald sollte man besondere Vorsicht walten lassen, da es hier die bösen Pobeiser gibt. Weiterlesen

Was machen wir im Herbst? – Eine Buchvorstellung

(Werbung und Rezension)

Das ist eine Frage die sich unser kleiner Mann zur Zeit stellt. Aus diesem Grund habe ich ihm dieses Buch aus der Reihe „Wieso weshalb warum“ gekauft. Hier werden sehr schön und Kindgerecht die verschiedenen Themenbereiche erklärt. Dieses Buch ist für Leser von 2 – 4 Jahre oder auch etwas Älter geeignet. Wie in all diesen Büchern sind viele Klappen vorhanden, dadurch können die Kinder auf spielerische Weise viel neues Wissen erfahren. Weiterlesen

Der Herbst ist da, ich rieche es …

(Werbung und Rezension)

Der Herbst ist da und hat für mich untrügliche Vorboten dabei. Die Sommerferien enden, die Vorbereitungen unserer Gemeinde für das Herbstfest sind im vollen Gange und in unserer Landeshauptstadt steht ganz plötzlich ein Riesenrad. Im Wengert (Weinberg) fangen die Wengerter (Winzer) an die Trauben zu lesen. Den guten alten Trollinger, Lemberger, Riesling und noch ein paar leckere Sorten wandern in die Kelter. Die ersten Kastanien, bunten Blätter, Eicheln und alles was im Wald gefunden wird, zieht in unserer Wohnung ein. Der kleine Mann ist hier ein eifriger Sammler. Die Abende beginnen früher zu enden und Morgens ist es länger dunkel. Das Licht der Sonne und der Geruch der Natur hat sich verändert. Weiterlesen