Zoo Heidelberg

(unbezahlte Werbung)

Unser erster bzw. Ankunftstag an unserem Urlaubsort (siehe hierzu https://waldfeeundbergzwerg.de/2019/04/19/erster-zelturlaub-fuer-den-kleinen-mann-odenwald/#comment-12) bestand aus einem Besuch im Zoo Heidelberg. Wir haben schon viel positives über den Zoo gehört. Da wir aus der Nähe von Stuttgart kommen besuchen wir die Wilhelma in Stuttgart regelmäßig. Für einige ist der Heidelberger Zoo (https://www.zoo-heidelberg.de/) eine beliebte Alternative, da er auch sehr gut mit dem Zug zu erreichen ist. Meine Neugier war auf alle Fälle geweckt.

Die Fahrt zum Zoo dauerte etwas länger als von mir geplant, aber das ist wohl nicht so selten von Stuttgart nach Heidelberg. Es war ein sehr sonniger schöner Sommertag. Gleich neben dem Zoo Eingang befindet sich ein kostenpflichtiges Parkhaus.

Am Eingang erhält man einen Schlüssel (gegen ein Pfand) für einen Bollerwagen. In Parks finde ich die Möglichkeit einen Bollerwagen ausleihen zu können sehr angenehm.

Unser kleiner Mann liebte den Bollerwagen.

Am Anfang kam das Küstenpanorama, welches mich sofort wieder an die Nordsee erinnerte. Der Geruch und die Vögel, ich war an der Nordsee. Man hörte die Wellen rauschen, die Möwen haben geschrien.

Küstenpanorama

Es ging weiter zu den Zebras. Die vielen Bäume haben uns Schatten gespendet. Es war ein sehr heißer Sommertag. Wir konnten schöne Aufnahmen von den Tieren machen.

Tiger und auch der Löwe präsentierten sich von der besten Seite. Beim Tiger hielten wir uns besonders lange auf. Ganz in der Nähe befindet sich der tolle Wasserspielplatz. An diesem machten wir eine lange Pause. Während dieser Zeit konnten wir die Aufnahmen vom Tiger machen.

Tiger

Gegenüber der Seeroben konnte man schöne große Schildkröten beobachten. Ich glaube so große habe ich persönlich noch nicht gesehen. Die großen Känguru badeten in einem Sandbad, was sehr toll zu beobachten war.

Seeroben

Über die Vogelvoliere ging es zu den Schafen und Ziegen. Diese können mit Futter aus den Futterautomaten gefüttert werden. Es liegen auch Bürsten bereit um die Tiere massieren zu können. Den Kindern macht es sehr viel Spaß die Tiere zu striegeln.

Als wir auf dem Plan sahen, dass es hier Lemuren gibt, freuten wir uns diese Tiere mal zu sehen. Leider waren an diesem Tag die Käfige leer.

Wir verbrachten mehr Zeit im Zoo als geplant und mussten weiter zu unserem gebuchten Campingplatz.

Uns hat der Zoo in Heidelberg sehr gefallen. Auf alle Fälle ist dieser einen und mehrere Besuche wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.